Schriftgröße:

Logo_Puzzle

Netzwerk für Ideen,
Diskussionen und gemeinsames Gestalten.
Bürgerschaft, Politik und Verwaltung:
Hand in Hand in eine gemeinsame Zukunft.

Logo_Puzzle2

.

Monatsprogramm der Gruppe "elf filme"

Die beiden Schwestern Eurídice und Guida Gusmão leben im Rio de Janeiro der 1940er Jahre. Sie sind schön, mutig und eigensinnig. Doch auch wenn in der Stadt kosmopolitisches Flair herrscht, sollen Frauen vor allem liebende Gattinnen und Mütter sein.

In einer Filmkritik in der "Zeit" heißt es:

"Selten sieht man einen Film, der so geschickt Tragik mit Hoffnung verbindet. Das Melodrama von Karim Ainouz handelt nur vordergründig von der Ungleichheit zwischen den Geschlechtern. Im Kern ist dem Brasilianer ein Drama gelungen, das über stille Emanzipation erzählt, über das Überwinden männlich geprägter Moral und vor allem über die Kraft und Stärke geschwisterlicher Liebe, die keine Räume, Zeiten und Grenzen kennt."

Der Film gewann bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes 2019 den Hauptpreis in der Sektion "Un Certain Regard."

Im April läuft der Film "Auerhaus" nach einem Roman von Bov Bjerg.

Im Mai zeigt elf filme "Little Women" der Regisseurin Greta Gerwig

Ursula von Helldorff 02.03.2020
  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen