Schriftgröße:

Logo_Puzzle

Netzwerk für Ideen,
Diskussionen und gemeinsames Gestalten.
Bürgerschaft, Politik und Verwaltung:
Hand in Hand in eine gemeinsame Zukunft.

Logo_Puzzle2

.

Programm Faire Woche 2009

Dies ist für die aktiven Personen der Lokalen Agenda 21 in Ehingen Grund genug, auch dieses Jahr der Aufforderung des Dachverbandes der Weltläden in Deutschland wieder nachzukommen und mit verschiedenen Veranstaltungen auf das diesjährige Thema der Fairen Woche aufmerksam zu machen. Der Verband hat das Thema vorgegeben:

„Perspektiven schaffen - Fair handeln"

Programm:

Montag, 14.9.

Eröffnung der Fairen Woche und Ausstellungseröffnung „MENSCHEN IN DER EINEN WELT"
(14.9.-27.9.) während den Öffnungszeiten des Bürgerbüros, Rathaus Ehingen

19:00 Uhr
Grußwort Oberbürgermeister Johann Krieger

Referentin Nicole Kimmel (SEZ - Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit)

Die Wanderausstellung MENSCHEN IN DER EINEN WELT bietet einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Verflechtungen in der globalisierten Welt. Im Mittelpunkt stehen die Menschen: Was eint uns, was unterscheidet uns in der Welt? Welche Bedürfnisse haben wir und warum können viele Menschen sie nicht oder nur schwer erfüllen? Wie bestimmen Politik, Gesellschaft und Kultur unser Leben? Wo kann man in Frieden und Sicherheit leben, wo nicht? Wie beeinflussen wir heute die Lebensbedingungen künftiger Generationen? Welche Rolle spielen Welthandel und internationale Finanzströme? Und warum geht Entwicklungszusammenarbeit jeden an?
Anhand von Fakten und Beispielen werden neben bestehenden Ungleichgewichten in den globalen Strukturen auch die positiven Aspekte des weltweiten Zusammenwachsens und die Ansätze für einen gerechteren Ausgleich aufgezeigt.

Donnerstag, 17.9.

Ausstellungseröffnung „Unterwegs - Stationen der Deutschen in Russland"
(17.9.-7.10.) während den Öffnungszeiten der Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß eG, Bahnhofstr. 15, Ehingen

17:30 Uhr
Referent Joachim Wendt (Kreisvorsitzender des Bundes der Vertriebenen Ulm/Alb-Donau-Kreis e.V.)

Freitag, 18.9.

Produzentenportrait „Fairer Handel und Frauenrechte"

19:00 Uhr
Kolleg St. Josef, Müllerstr. 8, Ehingen

Referentin Ruth Fe Salditos (Vorsitzende des Panay Fair Trade Center, Philippinen):

Ruth Fe Salditos ist Mitglied des Vorstandes bei PFTC und engagiert sich seit vielen Jahren für die Rechte der philippinischen Frauen. Die Geschichte von PFTC auf der Insel Panay ist bis heute sehr stark mit der philippinischen Frauenbewegung verknüpft. PFTC verbindet dabei geschickt die Interessen von ländlichen Kleinbauern und städtischen Frauen der Armenviertel. So liefern beispielsweise Kleinbauernkooperativen die Frischbananen, die in der eigenen Verarbeitungsanlage der Insel-Hauptstadt Ilo-Ilo von Frauen aus den angrenzenden Slums zu Bananenchips weiterverarbeitet werden. Das bedeutet für circa 50 Frauen und einige Männer aus den Slums von llo-llo Arbeit - unter menschenwürdigen Arbeitsbedingungen.
Basis für die fruchtig-knackigen Bananenchips ist die Kochbanane Sab-a, welche z.B. von den 26 Kleinbauern-Familien der Kamada-Kooperative angebaut wird. Neben dem Aufbau genossenschaftlicher Strukturen zur Einkommensverbesserung ist PFTC politisch sehr aktiv, um die verarmte Bevölkerung zu stärken. Mit zahlreichen Veranstaltungen, Trainingsprogrammen und Kampagnen wird versucht, benachteiligten Bevölkerungsgruppen wie allein erziehenden Müttern, Slumbewohnern, Kleinbauern etc. eine eigene Stimme zu geben und Einfluss auf die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu nehmen. Eine Arbeit, die immer auch Widerstände der privilegierten Eliten provoziert.

Sonntag, 20.9.

Ökumenisches Friedensgebet

19:00 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum, Adlerstr. 58, Ehingen

Montag, 21.9.

Handeln für eine faire Zukunft

19:30 Uhr
Lindenhalle Ehingen, Kleiner Saal, Lindenstr. 51, Ehingen
Referentin Maike Sippel (Mitgründerin und Vorstand der Stiftung Weltvertrag, Aufbau des Koordinierungsbüros der Global Marshall Plan Initiative in Hamburg):

Klimawandel, tausende Verhungernde täglich und die Finanzkrise zeigen: Die Spielregeln für das globale Miteinander sind nicht zukunftsfähig und der Welthandel ist nicht fair. Wo steuern wir hin, und wie können einzelne diesen Kurs beeinflussen?

Dienstag, 22.9.

Faires Frühstück: Bio, Regional & Fair mit Speisen aus dem Bioland Bauralädele, Reformhaus und Weltladen

9:00 Uhr - 11:00 Uhr
Reformhaus, Hauptstr. 62, Ehingen

Donnerstag, 24.9.

Autorenlesung: Wolfgang Korn mit seinem Buch „Die Weltreise einer Fleeceweste" (Veranstaltung des Ehinger Buchladens)

10:00 Uhr
Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen, Hehlestr. 12, Ehingen

Wie kann man Globalisierung erklären? „Zum Beispiel anhand meiner Fleeceweste", sagt Wolfgang Korn. Der Autor nimmt uns mit auf die abenteuerliche Weltreise seiner Fleeceweste und zeigt uns, wie sich die Globalisierung auf den Alltag der Menschen auswirkt. So lesen wir etwa von den reichen Menschen in Dubai, die das Erdöl für den Fleecestoff verkaufen und sich zu ihrem Vergnügen mitten in der Wüste eine Skihalle errichtet haben. Von den armen Menschen in Bangladesch, die dem harten Arbeitsleben in der Textilindustrie ausgeliefert sind. Von den riesigen Containerschiffen, die die Weltmeere nach Fahrplan durchqueren.
Von dem Autor in Deutschland, der die Fleeceweste nach zwei Jahren in den Altkleidercontainer wirft. Und von dem Senegalesen Adrame, der die Weste schließlich trägt, während er mit anderen Flüchtlingen auf einem kleinen Fischerboot im Atlantik treibt. Die Weltreise einer Fleeceweste macht Hintergründe und Zusammenhänge der Globalisierung begreifbar, zeigt eindrucksvoll die Ungerechtigkeit des Welthandels - und lässt den nächsten Klamottenkauf mit Sicherheit kritischer ausfallen.

 

Evangelischer Seniorentreff

14:00 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum, Adlerstr. 58, Ehingen
Referent Thomas Wiemers (Weltladen Ehingen): Vortrag zum Fairen Handel

Freitag, 25.9.

Fairer Handel mit Mangos: Erfolgreich für Kinderrechte

20:00 Uhr
Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen, Raum N 127, Hehlestr. 12, Ehingen
Referent Stephan Bächle (Dritte-Welt-Partner eG):

An diesem Abend wird ein Film über die Arbeit der philippinischen Menschenrechtsorganisation Preda gezeigt und ihr erfolgreiches Bemühen im jahrzehntelangen Kampf gegen Kinderprostitution und andere Menschenrechtsverletzungen. Neben öffentlichkeitswirksamen Kampagnen, der juristischen Verfolgung von Tätern oder therapeutischen Hilfen für die Opfer sexuellen Missbrauchs setzt Preda dabei vor allem auf den Fairen Handel als Präventionsstrategie. Mit dem Erlös eines großen Mangobaumes können z.B. die kompletten Schulkosten für zwei Kinder für ein Jahr gedeckt werden. So wird eine Perspektive geboten, in einigermaßen gesicherten Verhältnissen auf dem Land bleiben zu können. Denn Schlepperorganisationen locken Mädchen aus verarmten Familien mit haltlosen Versprechen in die Städte, wo sie nur zu oft in Bordellen landen.
Wichtigster Handelspartner in Sachen Mangos von Preda ist ab der ersten Stunde die Fairhandelsgenossenschaft dwp in Ravensburg. dwp ist dabei nicht nur größter Abnehmer von fair gehandelten Mangoprodukten sondern auch verlässlicher Mitstreiter in allen zentralen Preda-Kampagnen, so auch für die Kampagne „Kinder brauchen ein Zuhause. Keinen Knast!", für die sich auch die beiden Kölner Tatortschauspieler Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt engagieren.
Im Anschluss an den Film stellt Stephan Bächle die Arbeit von dwp vor. Verschiedene Mangoprodukte werden zum Probieren gereicht.

Samstag, 26.9.

Internationales Straßenfest

8:30 Uhr - 14:00 Uhr
Fußgängerzone Ehingen

Traditionsgemäß endet die Faire Woche in Ehingen am Samstag, den 26.9. mit einem bunten, internationalen Straßenfest. Die Akteure möchten den Ehinger Bürgerinnen und Bürgern eine Plattform bieten, um neue Kontakte knüpfen zu können. Infostände, Musik, Bücherflohmarkt, Kinderbasteln, Essen und Trinken sowie das Biosphärenmobil, Kuh „Faironika", UN-Aktionsbox, Luftballonaktion u. v. m. werden angeboten. Genießen Sie von 9:00 bis 10:00 Uhr und 11:00 bis 12:00 Uhr das Live-Konzert mit der bretonischen Folkband Baldrigann.

Wir freuen uns über Ihren Besuch bei den Veranstaltungen der Fairen Woche 2009!

 

30.10.2009
  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen