Logo_Puzzle1

Netzwerk für Ideen,
Diskussionen und gemeinsames Gestalten.
Bürgerschaft, Politik und Verwaltung:
Hand in Hand in eine gemeinsame Zukunft.

Logo_Puzzle2

.

Ein Jahr Bürgerhaus Oberschaffnei

Seit nunmehr einem Jahr ist die Oberschaffnei in ihrer neuen Bestimmung als Bürgerhaus in Betrieb. Die Angebote werden gut angenommen.

Ein normaler Dienstagvormittag in der Oberschaffnei:

Leise Hintergrundmusik schafft Atmosphäre beim gemütlichen Frühstück im inklusiven Café LIFE, das Beratungsangebot im ersten Stock wird nachgefragt, die Integrationsbeauftragte und Moderatorin des AK Soziales der Lokalen Agenda arbeitet bei offener Türe, im zweiten Stock findet ein Seminar der Gruppe „Alt hilft Jung" statt, auf der Kreativebene im dritten Stock bereitet eine Dozentin das Kreativangebot für den Nachmittag vor, und im Erdgeschoss beginnen die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tafelladenteams mit dem Sortieren der Ware für den Verkauf am Nachmittag.

Die Oberschaffnei ist in ihrer neuen Bestimmung ein offenes Haus - in der Stadtmitte und in der Mitte der Gesellschaft. Als Mehrgenerationenhaus sind Angebote für alle Generationen Programm. Hier gibt es barrierefreie Zugänge zu allen Räumen, Begegnungsmöglichkeiten im Café LIFE, im offenen Leseraum und für Kinder und Eltern auch im offenen Spielzimmer.

Der Leseraum hat sich als Oase für Ruhesuchende, auch mal in der Mittagspause, entwickelt. Er verfügt nicht nur über einen Computer mit offenem Internetzugang, sondern auch über ein Büchertauschregal: wer will, kann sich ein Buch aussuchen und mit nach Hause nehmen. Im Gegenzug kann man auch Bücher bringen und ins Regal stellen, solange freier Platz dafür ist. Wer zu Hause oder in der Flüchtlingsunterkunft keine Ruhe zum Lernen hat, findet hier Raum dazu. Und bei aufkommenden Fragen, gibt es meistens eine Person im Haus, die helfen kann.

Ganz anders ist die Situation im Spielzimmer: Kinder von Cafégästen, von Tafelladenkunden und von Besuchern der Beratungsangebote spielen und lachen hier, es entstehen hohe Türme, Papierflieger und bunte Bilder. Vorschläge zur Ausstattung des Spielzimmers werden derzeit in einem kleinen Projekt durch eine Gruppe junger Eltern erarbeitet. Im Laufe der nächsten Monate wird das Ergebnis präsentiert werden.

Das Programm in der Oberschaffnei wird nicht einfach festgelegt - bürgerschaftlich Engagierte und Interessierte können sich mit Ideen einbringen, welche Angebote und Aktivitäten im Bürgerhaus stattfinden sollen.

Bereits jetzt gibt es ein breites Beratungsangebot für alle Bevölkerungsgruppen: Energieberatung, Rentenberatung, ehrenamtliche Seniorenberatung, Frauenberatung, Bildungsberatung durch interkulturelle Elternmentorinnen, Sprechstunde für Engagierte in der Flüchtlingshilfe, Anerkennungsberatung ausländischer Bildungs- und Berufsabschlüsse, Drogenberatung, ehrenamtliche Beratung in schwierigen Lebenslagen und demnächst auch Wohnungslosenberatung. Flyer und Broschüren informieren über weitere professionelle Beratungsstellen in Ehingen.

Ein klares Signal für gelebtes Miteinander ist auch der Standort des Tafelladens im Haus: Bedürftige sind mittendrin im Haus und im Quartier. Hier haben sie jeden Dienstag und Freitag nicht nur eine günstige Einkaufsmöglichkeit, sondern erfahren menschliche Wärme und Verständnis und erhalten oft auch nützliche Informationen.

Die Integrationsbeauftragte ist als Moderatorin des Arbeitskreises Soziales der Lokalen Agenda auch Ansprechpartnerin für bürgerschaftliches Engagement im sozialen Bereich und hat ihr Büro im Haus. Die Türen stehen hier im wörtlichen und übertragenen Sinn offen für alle.

Ganz im Programmverständnis der Mehrgenerationshäuser sehen sich alle im Haus Tätigen als Gastgeberinnen und Gastgeber und sind für Fragen und Anregungen immer ansprechbar.

Die Gruppen der Lokalen Agenda haben in der Oberschaffnei einen Treffpunkt erhalten, der rege genützt wird. Auch die Helferkreise für Geflüchtete tauschen sich hier aus und erhalten aktuelle Informationen.

Wie vielfältig die Gruppen sind, kann aus dem Belegungsplan abgelesen werden: da sind Kinderkreativwerkstatt mit Malen und Zirkusschule, ehrenamtliche Deutschförderung und Nachhilfe, erwachsene Flötenspieler oder internationale Frauengruppe, genauso wie Sprachförderkräfte, vermerkt.

Als Veranstaltungsort für Seminare und Vorträge hat sich das Bürgerhaus bereits bestens bewährt: Beispiele dafür waren ein Syrienvortrag und ein Vortrag über private Einbruchsicherung von Gebäuden und Wohnungen oder regelmäßige Ernährungskurse.

Für Kleinkunst steht der Saal mit ca. 70 Sitzplätzen und moderner Veranstaltungstechnik zur Verfügung.

Ein Informationsflyer und eine Broschüre mit der Geschichte und Geschichten rund um die Oberschaffnei sind im Haus und in der Informationsstelle im Rathaus erhältlich.

Gesucht werden derzeit Menschen, die an einem regelmäßigen Treff von Seniorinnen und Senioren im Café Life interessiert sind, um sich auszutauschen, gemeinsame Aktivitäten zu planen oder manchmal einen kleinen Vortrag anzuhören.

Gesucht werden auch eine Chorleitung und Sängerinnen und Sänger für den Aufbau eines internationalen Kinder-/(O)Mama-Chors.

gez. Ursula Helldorff

StolzGabriele 21.09.2017
  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen