Schriftgröße:

Logo_Puzzle

Netzwerk für Ideen,
Diskussionen und gemeinsames Gestalten.
Bürgerschaft, Politik und Verwaltung:
Hand in Hand in eine gemeinsame Zukunft.

Logo_Puzzle2

.

Protokoll des Treffens vom 26.03.2009

Moderation:

Frau Reuther

Protokoll:

Frau Durm-Weggenmann

Tagungsort:

Gemeinschaftsraum des „Betreuten Wohnens am Stadttor",
Ehingen, Tuchergasse

TeilnehmerInnen:

  • Frau von Helldorff - Lokale Agenda
  • Frau Porsche - Arbeitskreis Aussiedler
  • Herr Wichert - Caritas Ehingen
  • Frau Gröninger - Deutscher Kinderschutzbund
  • Herr Lingg - Ehinger Freundeskreis Migration
  • Frau Baur - Wohnpark St. Franziskus
  • Frau Reuther - Bruderhausdiakonie
  • Frau Durm-Weggenmann - Kath. Sozialstation

entschuldigt:

  • Frau Birgit Schmucker
  • Pfarrer Glöckler
  • Frau Messmer
  • Frau Möller
  • Frau Ott


Begrüßung

durch Frau Hannelore Baur

TOP 1

Protokoll der letzten Sitzung wurde besprochen und angenommen. Es wird
vereinbart, dass die übrig gebliebenen Preise des Marktes der Möglichkeiten
Frau Reuther zugeleitet werden und dass sie sie verteilt.

TOP 2

Eingliederung in die lokale Agenda
Die Frage wurde kontrovers diskutiert und die Eingliederung beschlossen.
Frau Reuther übernimmt die Organisation der Homepage des Netzwerkes.

TOP 3

Gemeinsames Fortbildungsheft
Ein trägerübergreifendes gemeinsames Fortbildungsheft soll Anfang 2010
erscheinen. Ein Raster in DIN A5-Format für Fortbildungsmaßnahmen gibt es als
Anhang zum Protokoll.
Der Rücklaufschluss ist Ende Oktober.
Vorgestellt werden die Angebote im Rahmen einer Auftaktveranstaltung am
5. Dezember 2009 im Rahmen des Nikolausmarktes im Pflegeheim St. Franziskus.
Herr Krieger wird angefragt, ob er das Programm bei dieser Gelegenheit vorstellt.

TOP 4

Faire Woche 2009
Stand bei der Fairen Woche in der Zeit vom 14. - 27. September 2009.
Es wurde überlegt, sich gemeinsam in einer Kirbehütte zu präsentieren.

TOP 5

Sprecherrat des Netzwerkes Ehrenamt
Frau Reuther, Frau Baur und Frau Durm-Weggenmann werden von den
Anwesenden bis Herbst 2010 legitimiert.

TOP 6

Frau Schlecker, Caritasverband Ulm, berichtet, dass von 16 Interessierten, 10
Frauen und 1 Mann teilgenommen haben.
3 Teilnehmerinnen arbeiten jetzt als Ehrenamtliche im Kinderschutzbund und
2 leisten Besuchsdienste.

Nächster Termin:

25. Juni 2009 um 18.00 Uhr im „Betreuten Wohnen am Stadttor"
PDF wurde mit pdfFactory Pro-Prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de

Gudrun Reuther 03.05.2010
  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen